Ausdrucksmalen - Dorothea Brinckmeier

Ausdrucksmalen für Trauernde

"Für manches gibt es keine Worte"


Im August 2011 wurde erstmalig in Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk, Hannover und unterstützt durch die Stiftung für Trauerbegleitung eine Ausdrucksmalgruppe für Trauernde angeboten. 7 Teilnehmerinnen trafen sich ein knappes halbes Jahr monatlich für jeweils drei Stunden. Neben Gespräch und Austausch stand das Malen des eigenen Bildes im Vordergrund.
Ihre Erfahrungen mit dem Ausdrucksmalen beschreiben die Teilnehmerinnen so:

Ausdrucksmalen ist für mich wie …

 

...weinen mit Farbe.“

...wie eine Befreiung.“

...meine Seele streicheln.“

...Platz schaffen für Neues.“

...eine Überraschung was wirklich in mir steckt.“

Trauergruppe September-November 2011

Zur Galerie

 

 

Ab August 2013 beginnt eine neue Gruppe s.u. Angebote